Schweiky's kleine Heimseite
Schweiky's kleine Heimseite

Mein kleiner grüner Kaktus

Schon mein Großvater Julius - genau, der mit dem Spießbraten - hat gerne gegärtnert und als Zimmerpflanzen schöne Kakteen gehalten. Das hat mich schon sehr früh beeindruckt. Als ich dann später selbst Kakteen auf der Fensterbank stehen hatte, wurde ich nicht recht glücklich damit: egal, was ich tat - entweder vertrockneten sie oder gammelten vor sich hin. Und blühen wollte schon mal gar keiner. Das war so ganz anders, als ich es von meinem Opa in Erinnerung hatte. Dann hatte ich das Glück, einen Kakteenfreund kennen zu lernen, der mir genau erklären konnte, was ich falsch gemacht hatte. So war der Grundstein für eine eigene kleine Anlage mit Sukkulenten geboren. Zunächst platzierte ich die Pflanzen in großen Wannen auf dem Fensterbrett, dann spendierte ich ihnen ein großzügiges Gewächshaus mit Heizung für die Überwinterung. Und siehe da, sie blühten!

 

 

Das alte Gewächshaus

Prachtvolle Blüten einer Echinopsis

Nach dem Umzug nach Leichlingen wurde ein neues Gewächshaus gebaut. Die Firma Palmen in Aachen wurde mir empfohlen und so suchte ich mir dort ein Mauergewächshaus mit echter Isolierverglasung aus. Als Vorbereitung habe ich passende Fundamente und die Gewächshausmauer im neuen Garten errichtet - gelernt ist halt gelernt :-)  

Fertig für die Montage des Gewächshauses

Nach der Montage, es hält dicht :-)

Innen noch zusätzlich 30mm Q-Board als Wärmedämmung, Anstrich, eine umlaufende Holzkonsole und die Elektroverteilung sind fertig

Landschaftgestaltung mit Lavabrocken aus der Eifel und dem durchwachsenen Lavasubstrat, welches ich vom alten Gewächshaus gerettet hatte.

Nach dem Einpflanzen der meisten Kakteen

Da ich die Pflanzen 2018/19 in der Wohnung überwintern musste, blieb der Blütensegen 2019 leider aus, aber ich hoffe, dass sich dies im Jahr 2020 ändern wird. Im Spätherbst installierte ich noch eine kleine Gebläseheizung, die ich auf 10°C einstellte. Der Stromverbrauch hält sich bis jetzt wegen der milden Witterung in Grenzen. Normalerweise vertragen die Kakteen im Winter Temperaturen auch von 3...5°C schadlos, aber ich pflanzte noch einen kanarischen Drachenbaum ein, den ich von La Palma nach Deutschland gebracht hatte, deswegen die höheren Temperaturen.

 

 

_____ WIRD FORTGESETZT _____

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schweiky's kleine Heimseite